Ich kann nicht.

Ich weiß nicht, wie lange ich schon auf den Bildschirm starre und versuche, mir darüber klar zu werden, was ich eigentlich sagen möchte. Ich weiß es nicht.

Ich bin stumm. Und starr vor Angst. Ich fühle mich wie gelähmt.

Ich versuche mich zu sammeln, aufzuschreiben was ich fühle, etwas Ordnung oder Struktur in das alles hineinzubringen, aber es geht nicht.

Nichts geht. Gar nichts mehr. Alles ist Chaos, alles ist Angst, alles ist einfach nur zu viel.

Ich glaube ich will nicht mehr. Wirklich nicht. Es reißt in mir, so sehr, es tut weh und irgendwann, irgendwann gehe ich kaputt. Früher einmal habe ich mir eingebildet, ich würde es schaffen, es hinkriegen, würde irgendwie vorankommen, leben. Aber ich habe mich so geirrt.

Ich kann es nicht.

Wie sollte ich auch?

Ich kann nichts.

Ich bin nichts.

Ich mache mir etwas vor, obwohl ich längst schon weiß, was jeder andere vor mir begriffen hat. Was jeder andere mir schon so oft signalisiert hat.

Ich schaffe es nicht. Ich bin zu dumm, ich bin zu schlecht. Ich bin wertlos wertlos wertlos wertlos wertlos.

Now playing: Janus - Scherbengesicht

26.1.10 21:25


| Home |
~
| The Asylum |
~
| Wonderland |
~
| Spare Room |
~
| Eternity |
~
| Morgue |

~

I feel like a child
crying for nothing
yet my heart
is dying for real

~



Gratis bloggen bei
myblog.de